Die Gruppe als Bindeglied in der Gesellschaft
Die Gruppe als Bindeglied zwischen Mensch und der Gemeinschaft im
Dorf oder im Betrieb bis zu gesellschaftlichen Bereichen.

Die Gruppengröße hat in der Anzahl der Teilnehmer ihre Begrenzung.
Idealtypische Gruppengrößen sind sieben Gruppenmitglieder plus oder minus zwei.
Zu große Gruppen bieten zu wenig intensive Kommunikationsmöglichkeiten zwischen allen Gruppenmitgliedern.
Zu kleine Gruppen bieten zu wenig unterschiedliche Erfahrungen und Wissensbereiche.

Gruppen in Betrieben
In Betrieben kennen wir Arbeitsgruppen, Projektgruppen, Lenkungsgruppen oder Führungskreise. Dabei ist eine gute Durchmischung von älteren, erfahrenen und jungen oder neuen Mitarbeitern sowie der Fähigkeiten in den sozialen Kompetenzfeldern für die Erfolgsaussichten einer Gruppe von entscheidender Bedeutung.

Familie, die natürlichste Form der Gruppe.
Die natürlichste Form der Gruppe finden wir in der Familie. Sie gibt Sicherheit und Geborgenheit  und ist für die Entwicklung der kommenden Generationen von entscheidender Bedeutung.

Familien besonders mit Kindern sind zu fördern.
Wir müssen daher besonders die Familien – vom Wohnbau bis zur Einkommenssituation und bis hin zur Infrastruktur in den Gemeinden fördern.
Das oberste Prinzip ist das Wohl des Kindes. Die alleinerziehenden Elternteile und deren Kinder sowie die nicht im Haushalt lebenden Elternteile sind zu berücksichtigen und sollen vor allem hinsichtlich des Kinderwohls gefördert werden.

Ein Elterngehalt bringt die Wahlmöglichkeit
Durch einen Mutter-, oder Vatergehalt sollten die Eltern die Wahlmöglichkeit haben ihre Kinder entweder selbst aufzuziehen oder die entsprechenden öffentlichen Einrichtungen in Anspruch zu nehmen.

Die Bedeutung der Mehrgenerationenfamilie
Mehrere Generationen unter einem Dach wäre die ideale Familie für die Entwicklung der Kinder. Gestörte Beziehungen zwischen den Generationen und innerhalb der Familien zwischen Ehepartnern, schaden der Entwicklung der Kinder. Negative Beispiele vor allem im Familienbereich sind oft Hemmfaktoren eine Familie zu wagen und eine Ehe einzugehen.

Die soziale Kompetenz wird am schnellsten und besten als Kind erworben.
Die idealen Lehrmeister für die soziale Kompetenz sind im Kindesalter die Eltern. Großeltern, und alle weiteren Familienmitglieder. Die können das, von ihrem Bestreben her:
„ Unsere Kinder und Kindeskindern, sollen es einmal besser haben“.

Gruppenfähigkeit, Konfliktbearbeitung und die Methodenkompetenz
sind die Voraussetzungen für eine effiziente und motivierende Zusammenarbeit. Wir wollen, dass diese Kompetenzen schon unsere Kinder und Jugendlichen verstärkt erwerben und damit umgehen können. Dies hat nachhaltige, positive Auswirkungen auf unsere Familien, Betriebe sowie Vereine und damit auf die Verhaltenskultur in den Gemeinschaften in unseren Dörfern und in unseren Betrieben.

Die gleichzeitige Erfüllung der Lebensqualität der Mitwirkenden und die den Menschen gerechte Strukturen bringen die höchsten Erfolgsaussichten

 

DIE SOZIALE KOMPETENZ KANN BEI KINDERN NICHT FRÜH GENUG DURCH SPIELE UND ERFAHRUNGEN IN GRUPPEN GEMACHT WERDEN. BEZIEHUNGSAUFBAU, VERHALTEN IN GRUPPEN UND KONFLIKTBEARBEITUNG SIND WICHTIGE GRUNDERFAHRUNGEN FÜR DAS WEITERE LEBEN.

0045_2

Das Spiel wird
erklärt

0079

die Kleingruppe
berät sich

0232

Führungspersönlichkeiten
werden sichtbar  

 

 

GEMEINSAME ERLEBNISSE FÖRDERN DIE GRUPPENBEZIEHUNGEN

 

 

 

 

0049

Familienausflug
in die Wachau, NÖ

 

 

 

 

0035

Sonnwendfeier auf einem Schiff
in der
Wachau in Niederösterreich 

0051

 

 

BV_0049 (2).JPG

Familienausflug
in Litschau in NÖ

BV_0090 (2).JPG

Natur genießen mit
Freunden, NÖ

0146

Familienurlaub
in Kärnten 

 

1622

Treffen mit Freunden
in Maastricht NL

0500

Familientreffen in
Griechenland

0653

Geburtstagsfeier
Kleinsasserhof, Kärnten

 

MITEINANDER ESSEN FÖRDERT DAS GEMEINSAME

0054

im Büro

BV_0058 (2).JPG

im Garten

0132

auf der Terrasse

 

GEMEINSAM SPORT, MUSIK UND SPASS BLEIBEN IN ERINNERUNG

0074

Bogenschießen in
Litschau, NÖ

0137

Radfahren im
Industrieviertel, NÖ

0095

Bootserlebnis in
Schottland

 

0104

Jazz in Petersburg am
finnischen Meerbusen
im Schloss Peterhof

4412

Sportschießen in der
Türkei

0655

Spaß mit Musik in
Rohr am. Geb.  NÖ

 

TRAINING FÜR VERANTWORTUNGSTRÄGER IN FÜHRUNGSPOSITIONEN:
DIE FACHKOMPETENZ IST IN DER REGEL VORHANDEN.

EINEN MANGEL GIBT ES SEHR OFT IN DER FÜHRUNGSKOMPETENZ,
DER SOZIALEN KOMPETENZ UND DER METHODENKOMPETENZ.

60034

Gruppentraining     
Landratsamt,    
Sachsen        

0098

Training im Freien 
Führungskräfte aus
Gemeinden     D / Ö

0455

Training für Führungskräfte
Bewegungsübung
Bayerisches Ministerium

 

DIE WOHN- UND DIE ARBEITSPLATZSITUATION, SOWIE DAS UMFELD IN BEZUG AUF DIE LEBENSQUALITÄT, HAT EINEN ERHEBLICHEN EINFLUSS AUF DIE BEZIEHUNGSQUALITÄT UND DIE GRUPPENFÄHIGKEIT. EINIGE POSITIVE BEISPIELE AUS EUROPÄISCHEN STAATEN:

5216

Österreich

0184

Deutschland

BV_0238 (2)

Italien

 

0098

Schottland

0085

Spanien

5810

 Südtirol  Italien

 

GRUPPENBILDUNGEN SIND AUCH BEI TIEREN UND PFLANZEN ZU BEOBACHTEN

0203

Naturdenkmal
Griechenland

0161

Schafe
Italien

0225

Enten
Österreich